Düsseldorf gattogiallo Café Derendorf italienische Spezialitäten

Bilk und Derendorf – meine Lieblingsorte

Düsseldorf Volksgarten ParkSeit fast einem Jahr wohne ich nun schon in Derendorf. Aber Bilk fehlt mir immer noch. Dafür gibt es viele gute Gründe. Der Stadtteil ist vielfältig, aber trotzdem irgendwie eine „runde Sache“, städtisch, aber dennoch grün, quirlig, aber mit Oasen der Ruhe. So etwas Schönes wie etwa den Südpark hat mein neues Stadtviertel leider nicht zu bieten.
Dennoch hat sich inzwischen gezeigt, dass mir zwar der Stadtteil Bilk an sich, aber tatsächlich nur sehr wenige der Geschäfte oder Restaurants fehlen, die sich zumindest ansatzweise in der Nähe meiner früheren Wohnung befanden. An sich ist das kein Wunder, schließlich bieten sowohl Derendorf und erst recht das direkt daneben liegende Pempelfort beides in Hülle und Fülle. Aber erst einmal der Reihe nach. Schließlich gibt es ja doch einiges in Bilk, das ich vermisse.  Weiterlesen

Veranstaltungen 2016 – Meine persönlichen Event-Highlights in der Region Teil 1

Düsseldorf JapantagJuhu! Ein neues Jahr! Und das ist nicht aus dem Grunde toll, weil einige Menschen immer noch glauben, am 1. Januar eines jeden Jahres werde der Zähler automatisch wieder auf „null“ gestellt. Sondern deshalb, weil jedes Jahr neue, spannende, interessante und lustige Veranstaltungen bereithält. Jeder hat in dieser Hinsicht natürlich seine persönlichen Präferenzen. Vermutlich gibt es aber eine mehr oder weniger große Schnittmenge. Das weiß man jedoch nie. Deshalb sind hier die Events des ersten Halbjahres 2016 für Düsseldorf und Umgebung, auf die ich mich besonders freue, im Schnelldurchlauf und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht ist ja auch für euch genau das Richtige dabei. Weiterlesen

Düsseldorf Derendorf itlalienische Spezialitäten Café Gattogiallo

Genusstipp italienische Spezialitäten: gattogiallo in Derendorf

Düsseldorf gattogiallo Café Derendorf italienische SpezialitätenEin Grund, warum ich mich nach dem Wegzug aus meinem geliebten Bilk so schnell in Derendorf eingelebt habe, sind die tollen Läden in diesem Viertel. Hauptsächlich die, in denen es Lebensmittel gibt. Und natürlich die unzähligen guten Restaurants. Dann gibt es noch Glücksfälle wie das gattogiallo, das beides in einem Geschäft vereint: In dem gemütlichen kleinen Café in der Nähe der neuen Fachhochschule, nicht weit vom Spichernplatz, verkauft die freundliche Inhaberin Lai Spezialitäten aus Italien.

Weiterlesen

Romantischer Ausflug ins Ruhrgebiet

Essen SonnenuntergangDa ich in den Tipps für romantische Kurztrips in Düsseldorf eine winzige Spitze gegen das Ruhrgebiet eingebaut habe, fühle ich mich etwas schuldig. Schließlich habe ich selber im Ruhrgebiet gewohnt, es mehr als schätzen gelernt und mich dort sehr wohl gefühlt. Deshalb möchte ich nun den Beweis liefern, dass sich auch das Ruhrgebiet für einen romantischen Kurztrip eignet – wenngleich dieser Beitrag etwas kürzer ausfällt als der Artikel über Düsseldorf. Da ich vor allem in Bochum und Essen unterwegs war beziehungsweise gewohnt und gearbeitet habe, habe ich vorrangig Tipps für diese Städte zusammengestellt.

Weiterlesen

Der ideale Ort für (romantische) Kurztrips: Düsseldorf

Düsseldorf Rhein Spaziergang“Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.” Frei nach Goethe habe ich deshalb für die Blogparade „Hand in Hand – Tipps für romantische Kurztripps“ von Tripsta Empfehlungen für einen kuscheligen Aufenthalt in Düsseldorf. Schließlich bietet die nordrheinwestfälische Landeshauptstadt zwei Flüsse, diverse Schlösser, wunderbare Restaurants, tolle Kultureinrichtungen und vieles mehr. Eine gute Basis für Verliebte.

Übrigens übernehme ich gerne Patenschaften oder stelle mich als Trauzeuge zur Verfügung, sollte der romantische Trip in die schöne Stadt am Rhein entsprechende Früchte tragen.

Weiterlesen

Herbstzeit ist Flammkuchenzeit

Flammkuchen mit KartoffelnAls ich vor kurzem im Vogelsbergkreis ein paar Tage auf einem Biohof gearbeitet habe, habe ich durch Zufall wieder einmal Flammkuchen gebacken. Und mich daran erinnert, wie schnell, einfach, abwechslungsreich und gut dieses Herbstessen zuzubereiten ist. Ich weiß, wie gestresst die meisten von uns sind und wie wenig Zeit unter der Woche bleibt, um etwas Leckeres zu kochen. Deshalb gibt es in diesem Beitrag Tipps für einige köstliche und ziemlich unterschiedliche Flammkuchenvariationen. Der Herbst hat eben extrem wunderbare Seiten.

Weiterlesen

Urlaub für Arbeit: von Äpfeln, Lämmern und WWOOF – Tag 1

WWOOF Bauernhof Vogelsbergkreis Biohof BiolandHektisch schmeiße ich Klamotten in meine Reisetasche. Mist, die Arbeitsstiefel brauche ich auch noch! Aaaah, die dicken Jacken hängen im Keller – eine muss ich mindestens mitnehmen. Und eine Steppweste. Die Gummistiefel liegen im Kofferraum. Glaube ich. Vermutlich hätte ich doch vor meiner Abfahrt nach Zeeland bereits für diesen Trip packen sollen. Oder wenigstens gestern Abend. Nun hinke ich meinem Zeitplan hinterher. Dabei wartet Barbara, meine Gastgeberin für die kommenden drei Tage, auf mich. Oder meine Arbeitgeberin. So ganz genau weiß ich das eigentlich nicht. Schließlich ist es mein erster „Arbeitsurlaub“. Ein Experiment, ob ich für diese Form des Urlaubs geeignet bin. Aber vor allem habe ich Interesse an dem Alltag auf einem ökologisch ausgerichteten Hof und freue mich auf für mich ungewohnte Aufgaben.

Weiterlesen

Vegetarischer Genuss und lebendiger Wein beim Supper Club

Düsseldorf Magic Garden Supper ClubJedes Mal, wenn ich eine Mail von meinem Lieblings-Supper Club bekomme, schlägt mein Herz etwas schneller. Schließlich bedeuten diese Mails meist, dass der nächste Termin feststeht und man sich ab sofort für einen der begrenzt vorhandenen Plätze anmelden kann. Das ist mir bisher sechs oder sieben Mal gelungen. Trüffel, veganes Essen, Tapas oder herbstliche Gerichte – inzwischen weiß ich, dass das Thema des Abends keine Rolle spielt, denn Gastgeber Thomas und sein Team zaubern immer hervorragendes Essen in wunderbarer Atmosphäre. Und das aktuelle Motto des Supper Club Abends klingt wieder einmal äußerst vielversprechend: eine Verkostung mit „lebendigem“ Naturwein. Das Essen soll dementsprechend französisch angehaucht sein und auch mein „Lieblingsgang“, der traditionelle Käseteller der Fromagerie, wird bereits angekündigt. Und so machen meine Begleitung und ich uns an einem Samstagabend gegen 18 Uhr auf den Weg zum französischen Supper Club.

Weiterlesen