Weihnachtspakete für die Tafeln packen – Übersicht und Tipps

Im letzten Beitrag habe für euch die bereits in einem älteren Artikel aufgeführte Weihnachtspaket-Aktionen aktualisiert. Jetzt möchte ich explizit noch einmal auf die Aktionen der Tafeln hinweisen.
Viele Tafeln bitten in der Vorweihnachtszeit um Weihnachtspakete für ihre Kunden. Für etliche Menschen sind solche Angebote die einzige Möglichkeit, das Weihnachtsfest so zu verbringen, wie es für viele von uns normal ist. Deshalb weise ich besonders gerne auf die auch für die Tafeln organisatorisch nicht unaufwändigen Aktionen hin.

Beim Packen der Tüten versuche ich, alles zusammenzustellen, was mindestens ein schönes Weihnachtsessen ermöglicht (gar nicht so einfach, weil die Lebensmittel natürlich haltbar sein müssen) und am besten noch das Essen des restlichen Tages und etwas darüber hinaus abdeckt. Also Kloßpulver, Rotkohl, Suppen, Backmischungen, Säfte, Wein, Konserven, Puddingpulver, (Weihnachts-)Süßigkeiten und so weiter. Aber eben auch Hygieneartikel und ebenfalls gerne noch ein kleines persönliches Geschenk für jede Person, das ich dann zur Weihnachtskarte lege.
Weiterlesen

Gutes tun in der Vorweihnachtszeit: Pakete zu Weihnachten versenden

Eine Tradition in der Vorweihnachtszeit, die ich besonders schön finde, ist die Zusammenstellung von Paketen für Menschen, denen es aktuell nicht so gut geht wie den meisten von uns. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir das zu Hause in meiner Kindheit häufiger gemacht haben. Auch daran, wie wir mit der ganzen Familie diese Pakete gepackt und Briefe beigelegt haben. Ich wusste, dass wir damit Menschen helfen, denen es nicht so gut geht wie uns. Und dass dieses Paket für sie vielleicht das schönste Geschenk des Jahres und die einzige Möglichkeit für ein „richtiges“ Weihnachtsfest darstellte.
Deshalb verschenke ich noch heute an Weihnachten recht regelmäßig Geschenke oder Geschenkpakete an Menschen, die nicht so viel Glück hatten wie ich. Ich halte es für eine schöne Aktion, die ihr auch hervorragend mit Kindern machen könnt und die zu einer guten und sinnvollen Familientradition werden kann.

Weiterlesen

Veranstaltungen 2016 – Meine persönlichen Event-Highlights in der Region Teil 1

Düsseldorf JapantagJuhu! Ein neues Jahr! Und das ist nicht aus dem Grunde toll, weil einige Menschen immer noch glauben, am 1. Januar eines jeden Jahres werde der Zähler automatisch wieder auf „null“ gestellt. Sondern deshalb, weil jedes Jahr neue, spannende, interessante und lustige Veranstaltungen bereithält. Jeder hat in dieser Hinsicht natürlich seine persönlichen Präferenzen. Vermutlich gibt es aber eine mehr oder weniger große Schnittmenge. Das weiß man jedoch nie. Deshalb sind hier die Events des ersten Halbjahres 2016 für Düsseldorf und Umgebung, auf die ich mich besonders freue, im Schnelldurchlauf und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht ist ja auch für euch genau das Richtige dabei. Weiterlesen

Temporäre Flüchtlingsunterkunft Düsseldorf

Menschen für Menschen – so könnt ihr Flüchtlingen helfen

bloggerfuerfluechtlingeInzwischen hat wohl jeder in Deutschland oder in Europa mitbekommen, dass aktuell viele Flüchtlinge auf der Suche nach einer ruhigen Zuflucht unter größten Strapazen und oft auch unter Lebensgefahr in sichere Länder zu gelangen versuchen. Diejenigen, denen das gelingt, erwartet oft eine weitere Odyssee – ob sie nun von Land zu Land geschoben oder von einer Erstaufnahmestelle in die nächste Flüchtlingsunterkunft gebracht werden.

Weiterlesen

Düsseldorf Oberkassel Restaurant Dorfstube schwäbisch Stube

Last Minute-Geschenke für Weihnachten

Landschaftspark Duisburg

Landschaftspark Duisburg-Nord (© Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Ups! Bald ist Weihnachten! So plötzlich! Das konnte ja keiner ahnen! Und es fehlen immer noch Geschenke. Alle Jahre wieder der gleiche Spaß. Doch wo bekommt man jetzt auf die Schnelle ordentliche Geschenke her? Also kein Parfümerie- oder Elektromarkt-Gutschein. Und natürlich sollte es dem Beschenkten auch gefallen. Außerdem sollte es möglichst zu beschaffen sein, ohne dass man sich (länger) durch die Innenstädte und ihr vorweihnachtliches Chaos schieben muss. Für dieses Problem gibt es Lösungen. Einige sehr schöne sogar. Ich habe hier einmal ein paar Vorschläge für euch zusammengetragen.

Weiterlesen

Köln Ehrenfeld Homemade Bazar Jack in the Box

Genussvoller Junggesellinnenabschied in Köln

Köln Rhein SeifenblasenJunggesellenabschiede. Die Hölle der modernen Zivilisation. Oder zumindest einer ihrer tiefen, tiefen Abgründe. Jedenfalls gewinnt man diesen Eindruck, wenn man am Wochenende durch die Altstadt von Düsseldorf, die Innenstadt von Köln oder einer anderen deutschen Großstadt geht. Mehr oder weniger interessant kostümierte und häufig ebenso betrunkene, zumindest aber extrem überdrehte Männer- oder Frauengruppen sorgen oft für Lächeln oder Stirnrunzeln bei anderen Besuchern und Einheimischen.
Aber es geht auch anders. Ein bisschen leiser, mit etwas weniger Action, eben etwas dezenter, aber trotzdem abwechslungsreich, unterhaltsam – und vor allem lecker.

Weiterlesen

Düsseldorf Oberkassel Restaurant Dorfstube schwäbisch Brotzeit

Kurz und knapp: Weihnachtsmärkte, Asiatisches und Bier

Düsseldorf Sushi Maruyasu Carsch Haus DelikatessaSchon wieder sind zwei Wochen vorüber. Und wieder waren sie hauptsächlich voll kulinarischer Erlebnisse. War ich in den beiden Wochen davor vor allem frühstücken, vietnamesisch, äthiopisch, irgendwie amerikanisch und elsässisch essen – okay, Gin und eine Weihnachtsfeier auf dem Schiff gab es auch – war es in den vergangenen Wochen, äh ja, ein ebenso bunter Mix. Viele wunderbare süße Köstlichkeiten, etwas Asiatisches, ein Hauch Schwäbisch, Bier und jede Menge Adventszeit. Aber auch ein Konzertfilm und eine Stadtführung, die mich sehr berührt hat.

Weiterlesen

Sachspenden Bedürftige

Mit Sachspenden soziale Einrichtungen unterstützen

Sachspenden BedürftigePünktlich zur Weihnachtszeit erreicht die Spendenbereitschaft der Deutschen jährlich neue Rekordwerte. Doch auch wenn es uns in Deutschland verhältnismäßig gut geht, kann sich nicht jeder eine größere Unterstützung derer leisten, die sich in einer wie auch immer gearteten Notsituation befinden. Viele von uns können es sich nicht vorstellen, aber selbst vermeintliche Kleinigkeiten können gerade „vor der Haustür“ helfen.
Beispielsweise kaufe ich nach Möglichkeit Duschgels, Zahnpasten, Zahnbürsten und Shampoos, wenn ich aussortierte Kleidung ins Trebe Café bringe, und lege sie mit in die Tüten. Andere Einrichtungen freuen sich ebenfalls über Sachspenden, deren Kosten für die meisten von uns nicht weiter ins Gewicht fallen.

Weiterlesen