Düsseldorf 1. veganer Weihnachtsmarkt Carrot Cake

Zu Besuch beim veganen Weihnachtsmarkt in Düsseldorf

Düsseldorf erster veganer WeihnachtsmarktEs ist zehn Minuten nach zwölf. Etwa zwanzig Minuten später als ich eigentlich am Bürgerhaus in Bilk sein wollte. Und prompt wird meine sonntägliche Gemütlichkeit bestraft: Vor dem Bürgersaal wartet bereits eine lange Schlange vor der großen Fensterfront auf der Empore in der gar nicht mal so schlimmen Dezemberkälte. Nur dann, wenn Besucher den Saal verlassen, dürfen neue Gäste hinein. Ich seufze und stelle mich an. Wenigstens muss man hier im Gegensatz zu vielen anderen neueren Märkten in Bilk, bei denen man lange ansteht, keinen Eintritt zahlen.
Hinter mir bringt sich eine Gruppe jüngerer Besucher in Stimmung. „Sieht aber langweilig dadrin aus, scheint nur Essen zu geben.“ „Da gibt es bestimmt Pelz. Echt! Dahinten sehe ich Pelz!“ „Was ist das denn für ein bescheuertes Wort ‚fair getradet‘!?“ Ich atme erleichtert auf, als ich nach etwa zwanzig Minuten Wartezeit endlich den Bürgersaal betreten kann.

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Düsseldorf Restaurant Lucy Abyssinia Äthiopisch Kaffeezeremonie

Kurz und knapp: Phở, Äthiopisches und ganz viel Frühstück

Düsseldorf Café Kleinhaus Frühstück Unterbilk PancakesDie letzten beiden Wochen haben wieder schönes Material für die „Kurz und knapp“-Kategorie geliefert. Zu zwei Restaurant- beziehungsweise Café-Besuchen konnte ich sogar Einzelposts schreiben, was angesichts meiner – von den Restaurantbesuchen selber einmal abgesehen – knappen Freizeit geradezu an ein Wunder grenzt. Nachdem beim letzten Mal Benders Marie, ein toller indischer Imbiss, britisches Bier und köstliches Street Food die Themen waren, sind es nun mein liebstes Frühstückscafé, ein gemütlicher Äthiopier, eine berufliche Schifffahrt, ein Ausflug in meine Studentenzeit, leckerer Flammkuchen, ein wunderbares Brunchbuffet und die womöglich beste Phở Deutschlands.

Weiterlesen

Düsseldorf Café Kleinhaus Tee

Genusstipp Frühstück: Pancakes im Café Kleinhaus

Düsseldorf Café Kleinhaus Frühstück UnterbilkIch glaube, dass fast jeder Mensch eines hat. Zumindest sollte jeder eines haben. Und zum Glück habe ich ein ganz wunderbares. Und das auch noch mitten in Unterbilk. Ein Lieblingsfrühstückscafé. Leider habe ich meist zu wenig Zeit, um dort gemütlich frühstücken zu gehen. Das macht das Erlebnis aber nicht weniger schön, wenn ich doch einmal vorbeischauen kann.
Das Essen ist wunderbar und die kuschelige Atmosphäre ist das perfekte Gegengewicht für die manchmal etwas zu nüchterne Art der Bedienung. Ich fühle mich, als säße ich sicher und behütet in einer übergroßen alten Puppenstube oder in Omas Wohnzimmer.

Weiterlesen

Düsseldorf Lucy Abyssinia Äthiopisch

Genusstipp Äthiopisch: zu Besuch bei Lucy

Düsseldorf Restaurant Lucy Abyssinia ÄthiopischMitten in Flingern-Nord, doch ein wenig abseits der hippen Einkaufsstraßen und der nicht weniger hippen Restaurants und Bars, liegt eine kleine Perle. Eine afrikanische, genauer gesagt eine äthiopische Perle.
Atmosphärisch ist sie irgendwo zwischen Imbiss und Restaurant angesiedelt, hat bunt gestrichene Wände und ist an der einen oder anderen Stelle für das europäische Auge etwas gewöhnungsbedürftig dekoriert. Dennoch empfängt den Gast dort eine warme Gemütlichkeit, in der er von dem herzlichen, entspannten Service umsorgt und mit gutem Essen verwöhnt wird.

Weiterlesen

Comptoir du Cidre

Kurz und knapp: Street Food, Bier, Inder und Benders Marie

Magic Garden Supper ClubDa ich in den vergangenen Wochen und Monaten beruflich ziemlich eingespannt war, musste ich leider das eine oder andere Thema „liegen lassen“. Hoffentlich komme ich irgendwann doch noch dazu, zumindest einige Posts nachträglich zu schreiben. Damit nicht mehr so viele Beiträge ungeschrieben bleiben, möchte ich nun ab und zu wenigstens kleine Zusammenfassungen schreiben. Und damit beginne ich genau jetzt. Ob Restaurantbesuch oder Craft Beer Festival – eigentlich hätten alle Restaurants und Veranstaltungen, bei denen in ich dieser Woche zu Gast sein durfte, einen eigenen Post verdient.

Weiterlesen

Fish Art

Street Food Festival – Gutes kann so einfach sein

Street Food Festival Düsseldorf„Ich wusste gar nicht, dass die Deutschen so gerne essen.“ Meine Freundin aus Malaysia ist erstaunt. Ehrlich gesagt bin ich es auch. Zumindest ein wenig. Denn vor dem Boui Boui in Bilk stehen Menschen in einer etwa hundert Meter langen Schlange. Jedenfalls scheint sie auf dem Foto, dass einer meiner Freunde auf Facebook postet, ungefähr so lang zu sein, vermutlich ist sie länger. Mein Freund hat sich die zwei Euro Eintritt und vermutlich etwa eine Stunde Wartezeit gespart, kehrt gemacht und ist wieder nach Hause gegangen. Aber wir waren die Ersten in der Schlange und sind bereits seit einer Weile beim ersten Street Food Festival in Düsseldorf.

Weiterlesen

Brügge, Bier und B&B: To-dos in der Weltkulturerbe-Stadt

Brügge GrachtInnerhalb der letzten Jahre habe ich weltweit einige Lieblingsstädte gefunden, aber Brügge ist sicherlich die malerischsten von allen. Der wunderhübsche Innenstadtkern ist seit über einem Jahrzehnt Weltkulturerbe. Außerdem liegt die Hauptstadt von Westflandern nur knapp drei Auto- oder vier Zugstunden von Düsseldorf entfernt. Neben einem für eine solch kleine Stadt relativ großem Kulturangebot wartet sie mit gutem Essen und – wie es sich für Belgien gehört – mit einem reichhaltigen und guten Biersortiment auf. Kurz: Brügge ist eine Reise wert. Weiterlesen

Ein warmes Zuhause in Edinburgh: Ronas Airbnb-Zimmer

Edinburgh Scotland airbnb RonaEine Woche Edinburgh. Im Frühjahr. Aufgrund der Wetterverhältnisse vermutlich nicht meine beste Idee. Und beim nächsten Mal überlege ich mir ganz genau, zu welcher Jahreszeit ich die schottische Hauptstadt besuche. Aber dennoch ist Edinburgh eine Reise wert. Die Unterkunft bei Rona ist in meinem Fall sicherlich ebenfalls ein Grund dafür. Nicht weit von der Innenstadt und der Royal Mile entfernt, aber dennoch ruhig gelegen, fühlt man sich dort schnell wohl. Dank Ronas herzlicher Art wird das kleine Haus bald zu einer Art Zuhause in der in meinem Fall geradezu winterlich-unwirtlichen Fremde.

Weiterlesen