Düsseldorf gattogiallo Café Derendorf italienische Spezialitäten

Bilk und Derendorf – meine Lieblingsorte

Düsseldorf Volksgarten ParkSeit fast einem Jahr wohne ich nun schon in Derendorf. Aber Bilk fehlt mir immer noch. Dafür gibt es viele gute Gründe. Der Stadtteil ist vielfältig, aber trotzdem irgendwie eine „runde Sache“, städtisch, aber dennoch grün, quirlig, aber mit Oasen der Ruhe. So etwas Schönes wie etwa den Südpark hat mein neues Stadtviertel leider nicht zu bieten.
Dennoch hat sich inzwischen gezeigt, dass mir zwar der Stadtteil Bilk an sich, aber tatsächlich nur sehr wenige der Geschäfte oder Restaurants fehlen, die sich zumindest ansatzweise in der Nähe meiner früheren Wohnung befanden. An sich ist das kein Wunder, schließlich bieten sowohl Derendorf und erst recht das direkt daneben liegende Pempelfort beides in Hülle und Fülle. Aber erst einmal der Reihe nach. Schließlich gibt es ja doch einiges in Bilk, das ich vermisse. 

Meine Bilker Highlights
Düsseldorf Bilk Good Food Festival Boui BouiKurz nachdem ich nach Bilk zog, eröffnete das Boui Boui, ein wirklich fantastischer Veranstaltungsort in einer ehemaligen  Schraubenfabrik. Ob Street Food Festival, Nachkonsum Nachtflohmarkt, Abendmahl, Schnippelsdisko, Nerd Nite, Good Food Festival: Dort ist eine Veranstaltung spannender, interessanter und geselliger als die andere. Die Atmosphäre des Boui Boui ist einfach toll und umso mehr bedauere ich, dass ich nun eine längere Anreise habe, die mich leider oftmals davon abhält, dort wieder einmal (spontan) vorbeizuschauen.

Knapp ein Jahr vor meinem Umzug entdeckte ich die Pizzeria Stella. Nicht die Pizza, wie der Name vermuten lassen könnte, sondern das indische Essen hat es mir angetan. Kein Wunder, schließlich scheint der Inhaber des kleinen Imbiss‘ mit überraschend gemütlichen Sitzgelegenheiten Inder zu sein. Wenn ihr dort einmal Palak Paneer oder Paneer Korma gegessen habt, werdet ihr wissen, warum ich die Pizzeria vermisse.

Ein-, zweimal bin ich tatsächlich wieder in Bilk gewesen, um dem Abraxas einen Besuch abzustatten. Die unscheinbare, mit diversem Schnickschnack vollgestellte, urige Kneipe wirkt eher unscheinbar, ist aber eines meiner absoluten Düsseldorf-Highlights. Eine schönere Auswahl an Whisky mit einer kompetenteren Beratung durch einen etwas kauzigen, aber für mich deshalb umso sympathischeren Wirt werdet ihr nirgendwo finden.

Das Café Kleinhaus lag zwar schon wieder so weit von meiner Wohnung entfernt, dass es eigentlich nicht zählt. Ich erwähne es aber trotzdem, weil ich es wirklich toll finde, aber seit meinem Umzug nicht mehr besucht habe. Möglicherweise liegt das tatsächlich an der etwas größer gewordenen Entfernung.

Außerdem vermisse ich es, samstagmorgens zum Trödelmarkt am Aachener Platz zu gehen, Blumen, Obst und Gemüse und vielleicht noch ein paar Churros und einen Kaffee zu kaufen, um danach wieder gemütlich nach Hause zu schlendern. Fast ebenso fehlt es mir, nach einer kurzen Bahnfahrt im ältesten Kino der Stadt, dem Kino Metropol mit seinen gemütlich-kleinen Kinosälen, einen Film zu schauen.

Inzwischen fahre ich auch nicht mehr schnell bei Britische Biere vorbei und kaufe ein, zwei Fläschchen leckeres Bier. Ebenso fehlt es mir, einfach mal abends – vor allem am Dienstag, wenn die kostenlose Jam Session stattfindet – ohne längere Anreise bei der Jazz-Schmiede vorbeischauen zu können. Ihr seht: Entfernung spielt bei mir tatsächlich eine wichtige Rolle.

Derendorf und Pempelfort – die Highlights meiner neuen Heimat
Nun aber genug der Nostalgie und ab nach Derendorf und Pempelfort. Obwohl ich Bilk als Stadtteil und atmosphärisch immer noch ein wenig besser finde, fühle ich mich in meinem neuen Stadtteil sehr wohl. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es hier interessante Orte und schöne Läden mit netten Inhabern gibt, die allerlei Leckeres anbieten.

Da ist zum Beispiel der regionale Bauernmarkt, der mittwochs und samstags von 9 bis 13 Uhr bzw. 8.30 bis 13.30 Uhr am Kolpingplatz in Pempelfort öffnet. An rund zwanzig Ständen verkaufen Anbieter aus der Region Obst, Gemüse, Blumen, Käse und Fleisch. Den gleichen Markt gibt es übrigens dienstags und freitags am Kirchplatz in Unterbilk, aber da ich im Regelfall während der Öffnungszeit des Marktes (8 bis 13 Uhr bzw. 10 bis 18 Uhr) arbeite, habe ich es natürlich so gut wie nie dorthin geschafft.

Den Besuch des Bauernmarktes verbinde ich nach Möglichkeit mit einem Abstecher zur Tischdame. In ihrem kleinen Ladenlokal auf der Blücherstraße bietet Daniela Steinborn wechselnde Käsesorten an, berät ihre zahlreichen und vor allem treuen Kunden ganz liebevoll und wunderbar. Ein Besuch bei ihr und ihre Empfehlungen sind für mich immer ein großes Vergnügen – und das Auspacken der verschiedenen Köstlichkeiten ist fast jedes Mal mein absolutes Tages-Highlight.

Düsseldorf Derendorf Hofladen Gut AueZu einigen Käsen passt ganz wunderbar das Eifeler Landbrot, das dreimal in der Woche in Derendorf in der Nähe des Spichernplatzes in einem „Hofladen“ angeboten wird. In der Außenstelle von Gut Aue aus Hubbelrath werden darüber hinaus frische Eier, Gemüse, Obst, Konfitüren, Honig, Säfte, Eingemachtes, Suppen und diverse Spirituosen angeboten. Der kleine Laden auf der Geistenstraße 6 ist Mittwoch von 10 bis 12 Uhr, Freitag von 15 bis 18.30 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Wer übrigens statt des Landbrots lieber Brötchen oder ein anderes Brot haben möchte, findet an sieben Tagen in der Woche nebenan in der Bäckerei Ponti eine reichliche Auswahl.

Düsseldorf Derendorf Olive DelikatessenÜberhaupt sind Genießer in dieser Ecke genau richtig. Direkt am Spichernplatz zwischen der Geistenstraße und Spichernstraße liegt die Olive. In dem hübsch eingerichteten Geschäft bietet Rita Kühn Kuchen, frischen Kaffee, Schmuck, Gewürze, Öle, Taschen, Marmeladen, Geschirr, Schokoladen und andere schöne und köstliche Produkte an. Dabei legt die Inhaberin Wert darauf, dass alles qualitativ hochwertig und besonders ist. Inzwischen hat sie sich mit diesem Konzept trotz der etwas ungünstigen Lage, die nur wenig Laufkundschaft bietet, eine treue Stammkundschaft erarbeitet. Wenn ich für mich oder als Geschenk etwas besonderes suche, ist die Olive eine meiner ersten Anlaufstellen – und einen leckeren Kaffee gönne ich mich dort dann obendrein.

Düsseldorf Derendorf itlalienische Spezialitäten Café GattogialloSo. Eier, Gemüse, Käse und Geschenke habe ich eingekauft. Dann fehlt nur noch ein Abstecher ins gattogiallo. In einem hellen Geschäft auf der Geistenstraße 14a finden Kunden Spezialitäten aus Kalabrien und Lukanien. Alle Produkte kauft die entzückende Inhaberin Lai direkt vor Ort in Italien bei den Erzeugern ein.
Ab und zu frühstücke ich am Wochenende mit einer Freundin im gattogiallo. Dann serviert Lai diverse Köstlichkeiten aus ihrer Theke, frische Brötchen und selber gebackene kleine Zimtschnecken auf einer Etagere. Mittags bietet sie übrigens neben herrlichen Panini mindestens zwei Gerichte auf ihrer kleinen, aber feinen Mittagskarte an.

Wer mag macht nun noch einen kleinen Abstecher zu einer weiteren Bäckerei: Die Vollkorn- und Mühlenbäckerei Hercules hat im ganzen Stadtgebiet viele Fans und so ist es kein Wunder, dass der kleine Laden zu Stoßzeiten kaum noch betreten werden kann.

Restaurants in Pempelfort und Derendorf
Düsseldorf Derendorf Butze Frühstück veganAber mein neuer Stadtteil hat natürlich nicht nur tolle Geschäfte, sondern auch ebenso gute Restaurants und Imbisse zu bieten. Etwa die erste vegane Kneipe der Stadt, die Butze. Die freundlich-helle Nachbarschaftskneipe lockt inzwischen, knapp ein Jahr nach ihrer Eröffnung, junge und alte Derendorfer aus allen Schichten an. Ich bin über diese bunte Mischung immer wieder erstaunt und erfreut. Neben gutem Bier – außer Bolten-Bier gibt es inzwischen auch einige Craftbeer-Sorten – können Gäste einige Kneipenhappen und andere einfache vegane Speisen wählen.

In der Nähe der Butze liegt das Tao, in dem wirklich hervorragende chinesische Dim Sum angeboten werden. Ich bin ein großer Fan der Zi Choi Gün (frittierter Seetangrolle mit Garnelenfüllung), Cha Siu Bao (Dampfnudeln mit geröstetem Schweinefleisch) und Heung Sai Gao (gedämpfte Teigtasche mit Koriander-Garnelenfüllung). Außerdem kann ich die verschiedenen Cheung Fan (Reisnudelrollen) sehr empfehlen.

Einer meiner Lieblingsburgerläden, wenn nicht sogar der Lieblingsburgerladen, ist das Grindhouse auf der Roßstraße. Die Patties bestehen aus Dry Aged Beef lokaler Höfe, die Buns kommen von meinem erklärten Lieblingsbäcker, Hinkel. Der Hot Chili Burger etwa ist sehr, sehr lecker.

Düsseldorf Pempelfort Restaurant Ratatouille Wielandstraße NordstraßeDas Ratatouille, noch bis Ende Februar auf der Wielandstraße zu finden, hat Ende 2015 bereits seine neuen Räumlichkeiten an der Nordstraße bezogen. In dem gemütlichen Restaurant werden französische Speisen mit – Achtung, jetzt wird es interessant! – iranischem Einschlag serviert.
Bei dem großartigen Steak Tartar mit herrlichen Trüffel-Pommes oder dem köstlichen Coq au Vin (mit Weißwein, der als Weinbegleitung übrigens hervorragend dazu passt) werdet auch ihr ganz schnell zu Stammgästen. Darüber hinaus bietet das Ratatouille Uerige an, mein absolutes Lieblingsaltbier. Alles in allem also die besten Voraussetzungen, um mich dauerhaft als Gast zu binden.

Auch im Bezug auf Sushi bin ich nun besser versorgt. Das Sushi Han auf der Duisburger Straße schließt zwar, wenn die letzte Fuhre seiner zweimal am Tag frisch zubereiteten Sushi verkauft ist, sodass man abends schon mal vor verschlossener Türe stehen kann. Aber dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut, das Sushi zwar nicht gerade besonders ausgefallen, aber sehr lecker.

An sich könnte ich noch eine Weile erzählen, was Derendorf und Pempelfort Tolles zu bieten haben, aber dann kämt ihr ja mit dem Anschauen und Probieren gar nicht hinterher. Von daher verschiebe ich das (vielleicht) auf ein anderes Mal und wünsche euch viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bilk und Derendorf – meine Lieblingsorte

  1. Abdu Esharif schreibt:

    Hello, first of all i found myself lucky to see such a blog written mostly about Düsseldorf. As a person who is living recently in Pempelfort I’d recommend you a few nice places for example Leo’s Café in „Moltke Str“ it’s highly recommended for a breakfast on weekends. If you like Mexican food there’s „Casita Mexicana in „Adler Str“ … In general I like Pempelfort, Derendorf. It’s cosy nice district and it tooks me 5-10 mins to be at the rhein jogging 3 times per week!

    P. S: Would you please write a post about recommended cities to visit around Düsseldorf! I was lucky to visit Zons am Rhein.

    Lg …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s