BLOGST – Blogger Barcamp in Köln

BLOGST Köln Blogger BarcampBLOGST. Schon wieder bin ich auf einem neuen (Bar-)Camp. Dieses Mal nicht in Bonn, sondern in Köln. Vorrangig geht es darum, dass sich Blogger miteinander vernetzen und ihr Wissen teilen. Eine schöne Idee von Ricarda Nieswandt und Clara Moring, die bereits vor dem Barcamp Konferenzen und Workshops unter dem Namen BLOGST veranstaltet haben.
Nachdem sie mit den anderen Veranstaltungen in verschiedenen deutschen Städten zu Gast waren, ist nun die rheinische Metropole Austragungsort ihre ersten Barcamps. Ich bin auf dem Weg nach Ehrenfeld und extrem gespannt, was mich erwartet.

Als ich die Räume von ecosign betrete, fällt mit neben der freundlichen Atmosphäre eines sofort auf: Die Frauenquote liegt geschätzt bei etwa, äh, 98 Prozent. Das liegt vermutlich daran, dass Ricarda und Clara sich mit ihren eigenen Blogs thematisch in den Bereichen Wohnen, DIY und Food bewegen. Da ist es nur natürlich, dass sie ihre Netzwerke vor allem in den entsprechenden Bloggerszenen gesponnen haben. Und diese Themen werden nun einmal von Frauen dominiert. BLOGST ist also ein wenig das Gegenstück etwa zu den ersten Barcamps Ruhr, auf denen die Männerquote noch recht hoch war. Das lässt für BLOGST hoffen, denn mittlerweile haben beim Barcamp Ruhr die Frauen kräftig aufgeholt. In der Zwischenzeit bekomme ich einen groben Eindruck davon, wie man sich in einem Harem fühlt.

BLOGST Blogger Barcamp KölnNeben den Frauen, fallen auf den zweiten Blick die Produkte der Sponsoren auf, die überall herumstehen. Schnell wird klar: Verhungern oder verdursten werden wir an diesem Tag sicherlich nicht. Dafür werden etwaige Diätpläne der Teilnehmerinnen mühelos torpediert.
Aber bevor ich mich bereits am frühen Morgen irgendwo „festessen“ kann, geht es auch schon los. Erklärung des Barcamp-Konzepts, Vorstellungsrunde (meine drei Tags: #Essen #Bier #Reisen) und Sessionplanung – drei Räume mit jeweils fünf Sessions und vielen interessanten Angeboten.

Meine erste Session ist „Werbung und Blogs“ mit Nicola Neubauer vom Blog Verrückt nach Hochzeit. Wir diskutieren, was wir als Werbung empfinden, wie Werbung, Gewinnspiele und gekauften redaktionellen Beiträgen im Print-Bereich gehandhabt werden. Und natürlich sprechen wir darüber, wie wir als Blogger damit umgehen sollten – nämlich offen und ehrlich. Klare und verständliche Kennzeichnungen sind Pflicht. Ich gehe kurz im Kopf durch, wie ich das beim Gewinnspiel gehandelt habe. Mh ja, ich scheine alles richtig gemacht zu haben. Aber mir und sicher auch den anderen Teilnehmern ist noch einmal klar geworden, dass man dieses Thema nicht vernachlässigen und sich selber immer wieder überprüfen sollte. Die Session war doch schon mal ein guter Anfang.

BLOGST Barcamp Köln Carolin Grävendieck sodapop Design iPhone SessionIn der nächsten Session bekennt Carolin Grävendieck vom Blog sodapop DESIGN: „Ich besitze keine Spiegelreflexkamera.“ Das ist natürlich doof, wenn man ein Blog hat, das vor allem Visuelles thematisiert. Carolin findet das aber nicht schlimm, denn sie hat ein iPhone. Und damit macht sie ziemlich gute Bilder, die sie mit einigen Tricks und entsprechenden Apps zu noch besseren Bildern macht. Aufnahmen sind eindeutig meine Schwachstelle und ich staune, wie toll die Fotos sind, die sie mit ihrem iPhone aufnimmt und mit einfachen Tools aufhübscht. Die Session macht Spaß und ein paar Tipps kann ich auch mitnehmen.

BLOGST Blogger Barcamp Köln Schon sind zwei Sessions vorbei. Die Zeit ist wirklich schnell vergangen. Mittagspause. Es gibt mediterranen Nudelsalat, Kartoffelsalat mit Würstchen, Pizzabrötchen, Quiche, Tomaten mit Mozzarella und Suppen. Dabei bietet sich zum ersten Mal die Gelegenheit, länger und ausführlicher mit der einen oder anderen Teilnehmerin zu sprechen. Ich finde es spannend, zu hören, wie sie zum Bloggen gekommen sind, wie sie „ihr“ Thema gefunden haben und was sie so auf ihren Blogs schreiben. Auch um mich herum ist das Kennenlernen und Netzwerken im vollen Gange. Bloggerinnen machen Fotos von Kleidungsstücken der anderen Teilnehmerinnen, Ideen und Visitenkarten werden ausgetauscht, Stimmengewirr überall.

Da kommt die nächste Session gerade recht: Blog-Speeddating. Zwölf Teilnehmerinnen haben sich eingefunden, um sich in wenigen Minuten zumindest ein wenig besser kennenzulernen. Wieder bin ich begeistert von den Entwicklungen der Blogs und den Ideen, die dahinter stecken. Vor allem dailyperfectmoment beeindruckt mich sehr. Katrin Klink hat in einer für sie schweren Zeit damit begonnen, jeden Tag einen schönen Moment beziehungsweise etwas, das ihr gefällt, zu bloggen, um das Positive nicht zu vergessen. Schade, dass die Session so schnell vorbei ist. Bei dieser Art von Speeddating würde ich gerne häufiger mitmachen.

BLOGST Blogger Barcamp Köln Sketching Tanja Scherm Frau HölleNun traue ich mich doch noch zum Sketching von Tanja Scherm vom Blog FrauHölle. Eigentlich bin ich vollkommen unbegabt, was das Zeichnen betrifft. Tanja sieht das anders: „Sketchen kann jeder!“ Nun ja, wir werden sehen. Erst einmal zeigt sie uns die Basis: Punkte, Striche, Dreiecke, Vierecke, Kreise. Noch kann ich mithalten. Doch dann wird es langsam schwieriger. Auf einfache Strichmännchen folgt ein Fahrrad. Ein Blick auf die Blöcke meiner Nachbarinnen zeigt mir, dass ich eindeutig nicht über ein verborgenes Sketching-Talent verfüge. Wenn ich also beim Sketchen bleiben möchte, muss ich eindeutig noch sehr, sehr viel üben. Aber wenigstens war die Session trotzdem kurzweilig und vielleicht versuche ich es noch einmal heimlich zu Hause.

Eine letzte Runde noch. Jens Glatz vom Blog Kochhelden.tv, Fitness- und Ernährungscoach und einer von drei oder vier Männern beim Barcamp, erzählt uns etwas von gesunder Ernährung, guten und bösen Fetten, Kohlehydraten und was wir tun können, um nicht hoffnungslos zu verfetten. Eigentlich kenne ich davon bereits recht viel, aber man kann das ja eigentlich nicht oft genug hören (an solchen Stellen schiebe ich mir dann beim Schreiben meist genüßlich einen Heinemann-Trüffel in den Mund). Zumindest bestärkt mich die Session, mein Alkoholfasten erst einmal weiter durchzuziehen und weiterhin ein wenig auf meinen Zuckerkonsum zu achten.

BLOGST Blogger Barcamp Köln Clara Moring Ricarda NieswandtUnd dann ist es vorbei. Aus. Ende. Schluss. Das war’s. Clara und Ricarda danken den Sponsoren und den zufriedenen Teilnehmern. Die beiden wirken erleichtert und glücklich, dass alles so gut geklappt hat. Eine gute Voraussetzung für die als nächstes anstehenden Barcamps in Hamburg und Wien.
Ich bin müde, aber ebenfalls glücklich. Schließlich habe ich viele neue nette und interessante Menschen kennengelernt und einige bestehende Bekanntschaften vertiefen können. Hoffentlich gibt es auch 2015 wieder ein BLOGST Barcamp in Köln. Oder in Düsseldorf. Oder in Essen. Ich wäre ganz sicher dabei.

Advertisements

5 Gedanken zu “BLOGST – Blogger Barcamp in Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s