40° und CityLeaks Urban Art – Endspurt!

Köln CityLeaks Urban Art Ehrenfeld Streetart Claudio Ethos Vogelsanger Straße GPO Crew Piusstraße Heute ist der letzte Tag der beiden Urban Art Festivals am Rhein, 40 Grad und CityLeaks Cologne Urban Art. Und Ihr solltet die Chance nutzen, Euch noch die Entstehung der einen oder anderen Wand anzuschauen oder wie in Köln möglich, Euch einfach ganz entspannt durch die Straßen führen zu lassen. Gestern habe ich im Rahmen einer Führung Murals vom CityLeaks Festival 2011 und der aktuellen Veranstaltung angeschaut. Für 7,50 € führte uns eine Mitarbeiterin des Festivals bei wunderbarem Frühherbstwetter durch den Osten von Ehrenfeld und versorgte uns mit Hintergrundinformationen zu den Wandgemälden.

Köln CityLeaks Urban Art Ehrenfeld Streetart Zezão HansemannstraßeBesonders interessant war die Begegnung mit Zezão, der mit seinen Werken auf die Bedeutung von Wasser aufmerksam machen möchte und häufig in der Kanalisation sprüht. Der brasilianische Künstler erzählte uns, in São Paulos Armenvierteln werde vor vielen seiner Bilder Müll verbrannt. Deshalb verändern sich die Wände jeden Tag, irgendwann ist das Bild zerstört. Er geht täglich dort vorbei und fotografiert diesen Prozess. Ich finde das eine sehr spannende Idee und würde es gerne einmal sehen. Falls also jemand irgendwo Bildmaterial dazu findet, freue ich mich über eine kurze Info darüber. Den Künstler fasziniert vor allem die Idee des Festivals, verschiedene Künstler aus der ganzen Welt und ihre Stile in einer Stadt zu präsentieren. Zezão arbeitet vermutlich auch heute noch an dem Mural Hansemannstraße 13 und hat uns gesagt, dass er immer für interessierte Besucher von seinem Arbeitsplatz herabsinkt, um Fragen zu beantworten.

Köln CityLeaks Urban Art Ehrenfeld Streetart StammstraßeEine besondere Überraschung erlebte unsere Gruppe in der Stammstraße: Dort sprühte ein auch unserer Führerin unbekannter Künstler an einer nicht in der CityLeaks-Karte eingezeichneten Wand. Und zu allem Überfluss sprach der Unbekannte nur wenig Englisch und keiner der sonst Anwesenden Türkisch. Alles was ich dazu sagen kann, ist also, dass ein vermutlich türkischer Künstler ein anatomisch mehr oder weniger korrektes Herz mit mechanischen Elementen an die kleine Wand sprühte. Wenn ich mal wieder in Köln und in dieser Ecke bin, werde ich mir auf jeden Fall anschauen, was daraus geworden ist. Vielleicht weiß ich bis dahin ja auch, wen wir da getroffen haben.

Köln CityLeaks Urban Art Ehrenfeld Streetart Hermannstraße Debug VisualsVom künstlerischen Gedanken her besonders gut gefallen hat mir die Wand von Debug Visuals. Hier versteckt sich die bemalte Wand größtenteils hinter einem riesigen QR-Code. Wer den scannt, findet ein Foto der ursprünglichen Wand. Eine wirklich großartige Idee. Die beiden Kölner haben übrigens auch eine Wand in Düsseldorf im Rahmen von 40 Grad Urban Art gestaltet. Die findet man auf der Ellerstraße 67, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes.
Der künstlerische Austausch zwischen Köln und Düsseldorf scheint zu boomen, denn auch die Düsseldorfer Klaus Klinger und MaJo Brothers haben gemeinsam eine Wand auf der Liebigstraße gestaltet. Da soll noch mal jemand sagen, die beiden Städte hätten ein Problem miteinander. Klinger organisiert mit dem Verein Farbfieber immer wieder tolle Projekte mit Künstlern verschiedener Nationen. Und dabei sind einige meiner Lieblings-Murals in Düsseldorf entstanden.

Heute um 16 Uhr gibt es noch Führungen im Ehrenfelder Westen, Nippes und entlang der Ringe. Aber auch ohne umfangreichere Hintergrundinformationen macht es Spaß, einfach der Spur der Murals und anderer Streetart zu folgen und gemütlich durch Köln zu bummeln. Viel Spaß dabei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s