Ein Hauch Urlaub im Clube Português

Düsseldorf Clube Portuguêse RestaurantVor Jahren habe ich im Portugiesischen Verein für Kultur in Krefeld gegessen. Die Atmosphäre war nicht schön, aber besonders, und das Essen nicht nur hervorragend, sondern besonders hervorragend. Seitdem ich nach Düsseldorf gezogen bin, wollte ich deshalb unbedingt einmal den Clube Português in Flingern-Süd besuchen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es auch nach über einem Jahr nicht geschafft hatte. Aber dafür war das Restaurant bereits seit einiger Zeit für unser regelmäßig in wechselnden Restaurants stattfindendes Tweetup im Gespräch. Und in der vergangenen Woche war es dann endlich soweit: 15 Personen hatten ihr Interesse bekundet und trudelten peu à peu im Restaurant ein.

Blöd nur, dass man im Clube Português ausschließlich Tische für maximal acht Personen reservieren kann. Und deshalb saßen wir an zwei mehrere Meter entfernt voneinander stehenden Tischen, die wir durch zwei Reservierungen für je acht Personen ergattert hatten. Nein, wir müssen nicht darüber reden, wie lächerlich das im Grunde ist. Und gemütlicher hat es den Abend auch nicht unbedingt gemacht.
Düsseldorf Clube Portuguêse Restaurant gemischte TapasAber ich beginne am besten erst einmal mit dem Restaurant selber. Was für ein Unterschied zu der eher an eine Kantine erinnernden Atmosphäre des Portugiesischen Vereins in Krefeld! Ein warmes, gemütliches und mediterran wirkendes Durcheinander, in dem ich mich sofort wohl gefühlt habe und bei dessen Betreten man sich ein wenig in einem Café in Lissabon glaubt.
Eine „kleine“ Karte gibt es nicht. Also stürmte die Meute erst einmal vor die riesige Tafel mit den angebotenen Gerichten. An dieser Stelle empfehle ich sehr, ein Bild davon zu machen und dann in Ruhe am Tisch auszuwählen.

Düsseldorf Clube Portuguêse Restaurant Riesengambas

Eigentlich wollte ich mir mit jemandem die gegrillten Riesengambas und die Dorade in Salzkruste teilen. Doch dann erfuhren wir, dass wir 45 Minuten auf die Dorade warten müssten. Außerdem war es nicht möglich, erst die Gambas und danach die Dorade zu bekommen, da alles zusammen serviert würde. Also hätten auch alle anderen 45 Minuten mit uns zusammen auf ihre Gerichte warten müssen – das wollten wir natürlich nicht. Also gab es spontan zweimal Gambas, weswegen ich nun leider nichts zu der Dorade sagen kann.

Neben vier Gambas erhielten wir auch einen, nennen wir es, Beilagensalat. Im Gegensatz zu meinem „Gambapartner“ konnten mich die Gambas nicht vollkommen überzeugen. Ich fand sie ein wenig langweilig und hätte mir etwas mehr Gewürze und damit Geschmack gewünscht. Außerdem bin ich nicht gerade als Salatfan bekannt und so konnte mich der riesige Haufen Grün neben den Meeresfrüchten auch nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Aber das ist ja Geschmacksache. Ansonsten auf jeden Fall ein solides Gericht und guter, frischer Salat.

Düsseldorf Clube Portuguêse Restaurant fritierte SardinenVon den frittierten Sardinen für 5 € haben mich meine Tischnachbarn probieren lassen und ebenso wie sie fand ich sie sehr lecker und möchte sie gerne weiterempfehlen. Ebenso wie den wunderbaren Vino Verde, den ich sicherlich beim nächsten Besuch wieder trinken werde.
Ansonsten gab es an unserem Tisch unter anderem gemischte Tapas, die überschwänglich gelobt wurden, Dorade (nicht in Salzkruste, aber mit Salzkartoffeln, Brokkoli-Möhren-Gemüse und einigen Oliven), Bife a Benefica, das als etwas zu salzig beschrieben wurde, und Schwertfisch, mit dem man zufrieden war. Was an dem anderen Tisch serviert wurde, habe ich bedauerlicherweise nicht mitbekommen. Aber da wie dort war man zufrieden bis begeistert von der Qualität und dem Geschmack der Gerichte.

Düsseldorf Clube Portuguêse Restaurant DessertIch hatte ein wenig Mühe, Gleichgesinnte zu finden, die ein Dessert essen wollten – in Gesellschaft isst es sich netter – fand dann aber schließlich doch zwei. Während sie „Kekskuchen“ wählten, entschied ich mich für Crema Catalana. Darüber hinaus hätten wir unter anderem auch Tiramisu oder Mousse au Chocolat wählen können. Meine „Nachtischkumpel“ waren sehr zufrieden. Auch meine Crema Catalana war einfach wunderbar: eine tolle knackige Karamellschicht und ein wunderbarer, dezenter Orangengeschmack. Eine absolute Empfehlung.

Wenn ich wieder im Clube Português essen gehe, wird mein Menü vermutlich so aussehen:

  • frittierte Sardinen
  • gemischte Tapas
  • Crema Catalana
  • Vino Verde

Und es ist sehr wahrscheinlich, dass ich wiederkomme – wenn auch nicht mit mehr als sieben Begleitern.

Erkrather Strasse 197
40233 Düsseldorf
Telefon 0211 770 50 77
 
An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an die Kamerakinder @die_nico, @sebscheele, @dknake und @axelkopp – ich konnte leider nicht alle eure Bilder nutzen, werde sie mir aber sicher immer wieder gerne ansehen und mich an den schönen Abend mit euch erinnern.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s