In cervesa veritas – Bier in Rom

Italien Rom Caffè Tortuga Val DieuJeder, der mich etwas näher kennt, weiß, dass ich gerne Bier trinke. Aber wenn man nach Italien fährt, trinkt man Wein. Auch in Rom. Korrektur: Andere Menschen trinken dort Wein. Ich nicht. Denn ich mag ja Bier, und ich habe die acht Tage genutzt, um schöne, gemütliche Orte zu entdecken, an denen man gutes, wenngleich nicht gerade günstiges Bier trinken kann. Meine beiden Favoriten möchte ich Euch vorstellen.

Bir & Fud
Auf das Bir & Fud bin ich während meiner Reisevorbereitungen gestoßen, als ich mir bei Foursquare eine To Do-Liste für Rom angelegt habe. Auf sehr vielen Listen, die Plätze in Rom empfehlen, findet sich diese Kneipe. Die meisten dieser Listen und auch die Tipps zum Bir & Fud sind von Italienern – Listen von Einheimischen sind aus meiner Sicht immer die besten und nicht zu touristisch.

Italien Rom Travestere Bir & FudDie Lage des Bir & Fud ist allerdings genau das: Mitten im gut besuchten, relativ touristischen, wenn auch malerischen Viertel Travestere können die Besucher an wenigen Tischen vor der Tür sitzen. Drinnen finden sich erst im schmalen Kneipenbereich und weiter hinten im Saal noch etliche Sitzplätze. Die Räumlichkeiten sind ganz nett, ein wenig rustikal, aber nicht zu sehr. Sicherlich kommt aber niemand wegen der schönen Atmosphäre ins Bir & Fud. Vielmehr dürften es das großartige Essen und die gute Auswahl an Bieren sein. Die Bedienungen schwanken ein wenig zwischen bemühter Freundlichkeit und Gleichgültigkeit, aber alles noch im ansatzweise erträglichen Bereich. Leider ist die Musik recht laut, beziehungsweise die Akustik im hinteren Raum so gut, dass man bereits bei wenigen Besuchern eine extreme Geräuschkulisse ertragen muss.

Italien Rom Travestere Bir & Fud PizzaDa empfiehlt es sich, zur Ablenkung direkt ein leckeres Bierchen zu bestellen: Ich hatte ein Terminal von Brewfist aus Italien, ein fruchtiges, leichtes, aber gleichzeitig relativ bitter schmeckendes Pale Ale (3,7 %). Das perfekte Bier für einen heißen Tag. Danach habe ich ein Hoppy Cat (5,8 %) von Del Borgo probiert. Ein schönes, bitteres Dark IPA mit Röstaromen und leichten, zitronigen Fruchtnoten. Beide Flaschen lagen preislich bei je 5 Euro.

Italien Rom Bir & Fud GerichteAlle von uns bestellten Gerichte, drei Pizzen und zwei „normale“ Gerichte, schmeckten großartig. Ich hatte eine Pizza „La Trifolata“ mit Auberginen, Pilzen, Büffelmozarella, Parmesan und Basilikum für 12 € – eine der besten Pizzen, die ich in meinem Leben gegessen habe. Meine Begleiter hatten unter anderem Kalbfleisch mit Tomaten, das für ein derart simpel klingendes Essen überraschend lecker gewesen sein muss, und ein Tofutörtchen mit knackigem Gemüse, das ebenfalls als sehr gut beschrieben wurde. Kurz: wunderbares Essen.

Allerdings möchte ich noch eine Besonderheit erwähnen, die vielleicht für den einen oder anderen von Bedeutung sein könnte: Hier gibt es nur Bier und Wasser. Auf der Karte sind weder Wein noch andere antialkoholische Getränke außer Wasser im Angebot. Und: Die Toiletten sind, wie auch in fast allen anderen Lokalen, in denen ich in Rom war, sehr –  sagen wir – einfach. Das sollte aber niemanden davon abhalten, zumindest einmal beim Bir & Fud reinzuschauen und das wunderbare Essen und / oder die guten Biere zu genießen.

Caffè Tortuga
Italien Rom Caffè TortugaVermutlich ist es etwas übertrieben, das Tortuga als meine römische Stammkneipe zu bezeichnen. Aber da es nur knapp 200 Meter von unserem Hotel entfernt lag, habe ich dort abends noch das eine oder andere Bier mit meinen Mitreisenden getrunken. Vor der Bar –  in der, wenn ich es richtig verstanden habe, auch Fußballspiele gezeigt werden – steht ein kleines Zelt, in dem man ganz gemütlich sitzen kann. Die „Räumlichkeiten“ drinnen wie draußen sind urig und die Bedienungen nett und aufmerksam. Der perfekte Rahmen, um in netter Runde einen gemütlichen Abend bei einem, zwei oder mehr Bieren zu verbringen.

Sollte ich mich nicht vollkommen verhört haben, kann man sich gegen den Aufpreis von einem Euro am Buffet bedienen, wenn man Bier bestellt. Dummerweise hatten wir gerade gegessen, als wir das erfuhren und so kann ich nichts zu der Qualität des Essens sagen. Aber das, was ich an den Nachbartischen sehen konnte, sah so appetitlich aus, dass ich mich geärgert habe, nichts probieren zu können.

Italien Rom Caffè Tortuga BierDie Bierkarte ist umfangreich und macht die Auswahl noch schwerer als die des Bir & Fud. Ich hatte das belgische Klosterbier Val Dieu Blonde und ein Bier aus Italien nach Art belgischer Witbiere, Lungo Sorso Risacca von Lungo Sorso. Auch das Bier vom Fass war sehr gut. Das Weißbier (5,2%) kostete 7 € und schmeckte bei der Hitze angenehm leicht und fruchtig. Das Val Dieu (6%) kostete 6 €, war relativ leicht und trotz dezenter Bitterkeit angenehm zu trinken. Das Val Dieu Triple steht ebenfalls für 6 € auf der Karte, war mir mit 9 % an diesem Abend etwas zu stark. Aber das kann ich probieren, wenn ich wieder nach Rom komme – und auf jeden Fall dem Caffè Tortuga einen Besuch abstatten werde.

Bir & Fud
Via Benedetta, 23
00153 Rom
Telefon 0039 06 5894016
E-Mail info@birandfud.it
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 17.30 bis 2 Uhr, Do bis So 11.30 bis 2 Uhr

Caffè Tortuga
Piazza Trasimeno 4a
00198 Rom
Telefon 0039 06 8558289
Öffnungszeiten: Mo bis Do 7  bis 1.30 Uhr, Fr bis Sa 7 bis 2.30 Uhr, So 17.30 bis  1 Uhr
 
Zu diesem Rombesuch habe ich bisher folgende Artikel veröffentlicht:
Genusstipp Gelato: Die süßen Seiten Roms
Viele Wege führen nach Rom
Meine schönste Urlaubserinnerung
Die Hölle auf Erden – willkommen im Vatikan
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s